Jona und der Wal – oder: Gott schenkt Freiheit!

Heute bekommt Ihr eine Geschichte: Die Geschichte von Jona und dem Wal! Die Geschichte kennt Ihr sicher schon! Auch sie steht in der Bibel, dieser riesigen Geschichtensammlung.

In der letzten Einheit zum Wort Gottes haben wir gelernt, dass vieles in der Bibel eine andere Bedeutung hat, als wie es dasteht. So ist es auch bei der Jonageschichte: Sie hat einen unglaublich tiefen Sinn, der Wal ist eigentlich nur Nebensache.

Ich erzähle euch die Geschichte so, wie ich sie verstehe.

Legt euch bitte noch folgende Dinge ausgedruckt bereit 
(Klick auf den jeweiligen Punkt öffnet eine PDF zum Ausdrucken)

Termin zur Abgabe der Hausaufgabe: Donnerstag, 18. März 2021 im Briefkasten eurer Pfarrgemeinde

Ein Wort an die Eltern:

Ich denke die Jonageschichte ist Ihnen allen bekannt: Diese eigenartige Erzählung, in der ein Prophet von eine Fisch verschluckt und dann wieder ausgespuckt wird. Völlig unglaubwürdig diese Geschichte! Ja, natürlich, genauso wird es nicht gewesen sein! Nein, ich bin mir sicher, die Geschichte ist überhaupt nicht passiert! Sie ist schlicht erfunden! Glatte Fake-news! Aber sehr gut erfunden, wie ich finde: Noch heute kennen sie die meisten Menschen, eben weil sie einen so komischen Aufhänger, wie den Fisch hat, der Propheten verschlingt und wieder ausspuckt! (Wir haben alle haben die Fake News eines anderen Herren noch im Ohr, oder schon wieder vergessen? Diese Fake-news haben nur eine äußerst kurze Halbwertszeit, Im Gegensatz zur Jona-Geschichte: Sie kennen sie heute noch, obwohl sie schon über 2000 Jahre alt ist! Ich glaube hier ist doch ein Qualitätsunterschied erkennbar!)

„Fake News“ ist diese Geschichte aber nur der äußeren Handlung nach! In Ihrem inneren Gehalt hat es diese Geschichte in sich, wie kaum eine andere:

Die Jonageschichte ist höchst kunstvoll und theologisch einer der Höhepunkte der ganzen Bibel! Die Aussage lautet: Gott verzeiht allen!! Und ist es auch noch so schlimm, was einer getan hat! Und vor allem verzeiht er auch den Menschen, die ich selber gar nicht leiden kann! Blicken wir in das neue Testament, dann finden wir genau das dort wieder: Jesus am Kreuz bittet für seine Mörder: „Herr vergib Ihnen, denn Sie wissen nicht was sie tun!“ : Grenzenloses göttliches Verzeihen!

Sie sind neugierig geworden: Dann schauen Sie doch mal hier: https://dasbibelprojekt.visiomedia.org/videos/jona/

Hier finden Sie ein kurzes Erklärvideo zum Buch Jona und zu anderen Büchern der Bibel.