Der Begriff Liturgie bezeichnet christliche und auch jüdische Rituale (religiöse Riten) zur Verehrung Gottes und zur Vertiefung des gemeindlichen Glaubens. Die Liturgie umfasst das gesamte gottesdienstliche Geschehen: Gebet, Lesung und Verkündigung, Gesang, Gestik, Bewegung und Gewänder, liturgische Geräte, Symbole und Symbolhandlungen, die Spendung von Sakramenten und Sakramentalien.

Liturgiekreis

Ziel der Gruppe:
Liturgische Planung des Kirchenjahres.

Beschreibung:
Der Liturgiekreis setzt sich aus Vertretern von Gruppen zusammen, die an der Gestaltung der Gottesdienste mitwirken. Der Liturgiekreis arbeitet an der Planung und an der
Durchführung des Kirchenjahres mit.
Besonders vor den kirchlichen Hochfesten wird versucht, dass alle gottesdienstlichen Feiern aufeinander abgestimmt werden, dass ein „roter Faden“ spürbar wird, der hilft, die Feste entsprechend zu feiern. Eine Vertreterin aus Edelshausen gewährleistet, dass die Inhalte auch mit der Pfarrei St. Mauritius
abgestimmt werden.

Mitglieder: 6

Anzahl Sitzungen: 4x jährlich

Neue Mitglieder:
Bei Interesse zur Mitarbeit wenden Sie sich bitte an das Pfarrbüro.

Kontakt:
Andrea Huber
Tel. 08252-81278

Lektoren

Ziel der Gruppe:
Der Lektor/die Lektorin nimmt am Verkündigungsauftrag der Kirche teil und leistet einen wichtigen Dienst am Glauben der Mitmenschen.

Beschreibung:
Das II. Vatikanische Konzil definiert das Verständnis von Kirche als Volk Gottes und Liturgie als gemeinschaftliche Feier. Daher können auch Laien im Gottesdienst liturgische Dienste übernehmen, z. B. als Lektor/Lektorin.
Dieser Dienst, zu dem alle Gläubigen Kraft der Taufe Zugang haben, ist eine eigenständige liturgische Aufgabe. Sie soll auch dann ausgeübt werden, wenn Geistliche anwesend sind.
Die Ausbildung erfolgt bei einem Einführungswochenende der Diözese.
Zur weiteren Anleitung und Unterstützung gibt es diözesane Lektorentage.

Mitglieder: 11 Frauen und 7 Männer

Veranstaltungen:
Für die anfallenden Dienste wird ein Einsatzplan für Lektoren/Lektorinnen erstellt.

Neue Mitglieder:
Kontaktaufnahme über Pfarrer Robert Skrzypek.

Kontakt:
Rudolf Ehrmann
Tel. 08252-5995

Kommunionhelfer

Ziel der Gruppe:
Den Priester beim Austeilen der heiligen Kommunion zu unterstützen.
Sie tragen damit zu einer würdigen Feier der Liturgie bei.

Beschreibung:
Damit bei der Feier der Messe genügend Zeit bleibt für die Verkündigung des Wortes Gottes, für die Feier der Eucharistie und insbesondere für die Besinnung und Danksagung nach der Kommunionspendung, wird vom Diözesanbischof, auf Antrag
des Ortspfarrers, Gläubigen die Erlaubnis erteilt anderen und
sich selbst die Kommunion zu reichen.
Kommunionhelfer/Innen nehmen an einem Einführungskurs der Diözese teil und verpflichten sich, wenigstens zweimal während ihrer 5 jährigen Beauftragungszeit, an einem Besinnungstag teilzunehmen. Die Beauftragung wird dann verlängert.
Die Besinnungstage wollen für den Dienst in der Gemeinde ermutigen und geistige Vertiefung schenken, damit dieser liturgische Dienst mit Freude ausgeübt werden kann.

Mitglieder: 8 Frauen und 11 Männer

Gottesdienste:
Für die anfallenden Gottesdienste wird ein Einsatzplan erstellt.

Neue Mitglieder:
Kontaktaufnahme über Pfarrer Robert Skrzypek.

Kontakt:
Rudolf Ehrmann
Tel. 08252-5995

Firmvorbereitungs-Team

Ziel der Gruppe:
In Kooperation mit den verschiedenen Pfarreien der Region Neuburg – Schrobenhausen wurde ein neues Firmkonzept entwickelt. Durch ein attraktives Programm sollen die Firmlinge angesprochen, in ihrer Mündigkeit gestärkt und somit auf das Sakrament der Firmung vorbereitet werden.

Beschreibung:
Das Alter der Firmlinge wurde auf die 7. Schuljahrgangsstufe erhöht, damit die Teilnehmer in ihrem Glauben reif sind und selbst über ihr Mitwirken entscheiden können. Durch das Bündeln von Kräften, indem sich die einzelnen Pfarreien der Region zusammengeschlossen haben, konnte ein tolles Angebot entwickelt werden. Meilensteine im Jahr der Firmung sind dabei die Eröffnungsveranstaltung im November, die Feier der Versöhnung im März und ein abschließendes Fest, das nach der Firmung im Sommer stattfindet. Bei diesen Treffen und den weiteren Aktionen lernen die Firmlinge Gleichaltrige aus den Nachbarpfarreien kennen. Im Rahmen von sozialen Praktikas der Pfarrgemeinde Mühlried, werden bei einem Besuch bei Regens Wagner Hohenwart, bei der Fahrt zum Gut Bickenried in der Nähe von Irsee und der Begleitung bei der Krankenkommunion neue Kontakte geknüpft. Als Höhepunkte der Firmvorbereitung gelten verschiedene Wochenenden, bei denen die Jugendlichen im Rahmen von Wandern, Trommeln, Theaterspielen und gemeinsamen Abenteuern den eigenen Glauben entdecken.

Mitglieder: 4

Veranstaltungen:
Die Angebote werden sowohl von der Pfarrei, als auch in Zusammenarbeit mit den Nachbarpfarreien im Verlauf des Jahres bis hin zur Firmung im Sommer durchgeführt.

Anzahl Sitzungen:
Unregelmäßig jeweils vor den einzelnen Events.

Neue Mitglieder:
Sind sehr herzlich und jederzeit
willkommen.

Kontakt:
Sebastian Konrad
Tel. 08252-8800163


IMG_0323

Erstkommunionvorbereitung

Ziel der Gruppe:
Vorbereitung und Schulung der Gruppenleiter aus dem Kreis der Erstkommunioneltern für die Kindergruppenstunden

Beschreibung:
Zusammen mit Pfarrer Robert Skrzypek und Pfarrsekretärin Gerlinde Kienast erarbeiten wir Jahr für Jahr ein neues Rahmenthema, passen einen Teil der Stunden diesem gewählten Motto an und behalten auch einige traditionelle Stunden bei.
In unseren beiden Pfarrgemeinden Hl. Geist Mühlried und St. Mauritius Edelshausen erstreckt sich die Vorbereitungszeit in der Regel von Mitte November bis zum dritten Sonntag nach Ostern. Bei einem gemeinsamen Elternabend aller Kommunioneltern haben sich bislang immer genügend Eltern (fast immer sind es die Mütter) bereit erklärt, die Kinder in Kleingruppen zu begleiten. Eine Gruppe besteht hierbei aus zwei Erwachsenen, deren eigenen und etwa drei weiteren Erstkommunionkindern. Vor jeder Gruppenstunde der Kinder (etwa sechs mit Beichte) werden die Gruppenmütter an insgesamt vier Abenden von uns zu den jeweiligen Themen hingeführt.
Die Gewichtung in der intensiven Vorbereitungszeit unter unserer Leitung liegt dabei nicht nur auf der reinen Vermittlung von Lehrstoff für die Kindergruppenstunden, sondern auch auf den Bedürfnissen der Gruppenleiterinnen. Durch Meditationsübungen, Bibelarbeit, Erfahrungsaustausch und freie Gespräche versuchen wir, zwischen den Erwachsenen ein starkes Miteinander entstehen zu lassen. Wir wollen erreichen, dass die Gruppenleiter im Rückblick das Gefühl haben, selbst mindestens so stark zur Kommunion und zum Glauben hingeführt worden zu sein, wie die Kinder von ihnen hingeführt wurden.

Die Chance, den Kindern parallel zum Religionsunterricht den Glauben als etwas Schönes und Wertvolles zu vermitteln und ihre kindliche Freude und klare Sicht auf den Glauben zu erleben, kann für die Gruppenleiter zu einer unvergesslichen Erfahrung werden.

Mitglieder: 2, sowie Pfarrer und Pfarrsekretärin

Veranstaltungen:
Elternabend, vier Vorbereitungsabende, diverse Gottesdienste von Weihnachten bis zur Erstkommunion, Kommunionkerzen- und Osterkerzenbasteln, Beichtfeier, Albenausgabe und –rückgabe, Kommunionausflug

Anzahl Sitzungen:
Circa zwei des gesamten Teams und etwa fünf der Ansprechpartner

Neue Mitglieder:
Das Vorbereitungsteam freut sich jedes Jahr auf motivierte und engagierte Kommunionkindeltern als Gruppenleiter.

Kontakt:
Bärbel Lämmle
Tel. 08252-810498

Kleinkinder-Gottesdienst Team

Haben Sie schon mal versucht, Dreijährigen den Heiligen Geist zu erklären? Wir schon!
Wissen Sie was Gurken mit Glauben zu tun haben?
Wir schon und unsere Kinder auch!
Ca. alle 6 Wochen findet am Sonntag um 10.00 Uhr der Gottesdienst für Kleinkinder (ca. 2-6 Jahre) im Pfarrsaal statt. Die Feier wird in der Tageszeitung angekündigt und ist außerdem auch in unserem Jahreskalender abgedruckt. Viele Familien mit kleinen Kindern nehmen daran teil.
Den Mittelpunkt bildet unsere große Jesuskerze, die bei jedem Gottesdienst ein kleines Wachssymbol passend zum Inhalt der Feier erhält.

Das Team zur Vorbereitung (7 Frauen und 3 Männer, selbst Eltern von Kindern im entsprechenden Alter) trifft sich einige Tage vorher am Abend. Dabei ist der zündende Funke noch nie ausgeblieben:
Das Wehen des Geistes mit Seifenblasen zu erklären oder dass Gurken mit anderem Obst und Gemüse aus dem eigenen Garten eine Idee Gottes waren, uns den Sommer zu verschönern, sind noch die harmlosesten unserer Einfälle.

Den kleinen Kindern Gott nahe zu bringen ist für uns immer wieder eine Herausforderung, die wir gemeinsam, ideenreich und mit Freude zu meistern versuchen.

Ziel der Gruppe:
Die Kleinsten an den Glauben heranführen.

Mitglieder:
Ca. 10

Veranstaltungen:
Ca. 1 Gottesdienst alle 6 Wochen

Anzahl Sitzungen:
Zur Vorbereitung der Gottesdienste jeweils ein Treffen (ca. 2 Stunden)

Sonstiges:
Wir suchen auch noch musikalische Unterstützung (Gitarre, Flöte, Querflöte)

Neue Mitglieder:
Gesucht und herzlich willkommen!

Kontakt:
Andreas Tyroller
Tel. 08252-4089646

Kindergottesdienstteam Edelshausen-Mühlried

Ziel der Gruppe:
Vorbereitung und Gestaltung der Kindergottesdienste
Kindgerechte Vermittlung des Glaubens für Kindergarten und Schulkinder

Beschreibung:
Wir treffen uns regelmäßig vor den Kindergottesdiensten und
bereiten diese in Gemeinschaftsarbeit für Edelshausen und
Mühlried vor.
Die wichtigsten Gottesdienste sind vor allem an Erntedank, in der Advents- und Weihnachtszeit und Ostern, diese versuchen wir kindgerecht darzustellen. Wichtig ist uns dabei, dass die Kinder in den Gottesdienst mit einbezogen werden.

Mitglieder: Edelshausen: 4
Mühlried: 6

Veranstaltungen:
Alle Kindergottesdienste in Edelshausen und Mühlried.

Anzahl Sitzungen:
Wir treffen uns immer einmal vor den anstehenden Kindergottesdiensten, vor Ostern und in der Adventszeit öfter.

Neue Mitglieder:
Über neue Mitglieder freuen wir uns sehr!

Kontakt:
Bernadette Peter
Tel. 08252-894422

Taufvorbereitungsteam



Ziel der Gruppe:
Zusammen mit unserem Pfarrer wollen wir die Eltern auf die Taufe ihres Kindes vorbereiten und unterstützen.
Durch die Taufe werden die Kinder in die christliche Glaubensgemeinschaft und in unsere Pfarrgemeinde aufgenommen.

Beschreibung:
In unserer Taufvorbereitung versuchen wir den Eltern unsere Gemeinde vorzustellen und näher zu bringen.
Neben organisatorischen Themen besprechen wir gemeinsam mit unserem Pfarrer den Ablauf der Taufe und die Bedeutung
der Taufsymbole.

Mitglieder: 2 Teams mit je 2 Personen

Veranstaltungen: 8 Taufsonntage im Jahr

Treffen:
Wir treffen uns jeweils 1x freitags vor
der Taufe für ca. 1,5 Stunden.

Neue Mitglieder: Dringend gesucht!

Kontakt:
Petra Lohner
Tel. 08252-5478
IMG_6921
 

Bussgottesdienstteam

Ziel der Gruppe:
Erstellen von Bußgottesdiensten (Ostern, Pfingsten, Weihnachten)

Beschreibung:
Das Bußgottesdienstteam erarbeitet in jeweils ca. 4 Treffen
die Bußgottesdienste der Pfarrei.
Dazu gehören die Themenfindung, die Erarbeitung der Texte, sowie das Finden geeigneter Symbole.

Mitglieder: 3

Anzahl Sitzungen: Ca. 12

Neue Mitglieder:
Menschen, die sich gerne mit Glaubensthemen auseinander setzen und dies auch für die Gemeinde nützlich werden lassen wollen, sind zur Erweiterung unseres Teams gerne willkommen.

Kontakt:
Manfred Binzer
Tel. 08252-83572

Wortgottesdienstteam

Ziel der Gruppe:
Wortgottesdienste und Andachten vorbereiten, organisieren
und durchführen.

Beschreibung:
Zusammen mit Edelshausen bereiten wir seit 2001 Wortgottesdienste und Andachten vor.
Angeregt und mit anfänglicher Unterstützung durch unsere damalige Gemeindereferentin begannen wir uns mit der Thematik Wortgottesfeiern auseinanderzusetzen.
Wir versuchen mit Hilfe von Büchern und Texten ansprechende Andachten zu gestalten.

Mitglieder: 4

Veranstaltungen:
Wir gestalten ca. 2 Wortgottesdienste, Kreuzwegandachten
und Maiandachten im Jahr.

Treffen:
2 Sitzungen für ca. 2 Stunden im Vorfeld pro Wortgottesdienst oder Andacht.

Kontakt:
Petra Lohner
Tel. 08252-5478

Ministranten

Beschreibung:
„Ministrant“ kommt aus dem Lateinischen und heißt so viel wie „Diener“.
Der Dienst als Ministrant beschränkt sich nicht nur auf die Aufgaben während einer Messe, sondern die Ministranten tragen auch am jährlichen Pfarrfamilienabend oder Tischfasching „Hl. Geist - wie es singt und lacht“ mit ihren Sketchen zum Programm bei. Auch als Sternsinger sind sie aktiv. Ebenso verkaufen sie am Pfarrfest das beliebte Eis oder tragen mit sportlichen Sachen zum Verlauf bei. Am meisten jedoch sind sie als Ministranten im Dienst, wie Sie sie kennen - in der Heiligen Messe. Dabei übernimmt jeder einen Teil des Ministrantendienstes. Als Leuchter, Altardienst, Zeremoniar, Fackel oder Weihrauch gestalten sie die vier Messen in der Woche mit.

Mitglieder: 40

Neue Mitglieder:
Ministrant/-in werden kann jeder und jede nach seiner bzw. ihrer Erstkommunion. Angehende Ministranten/-innen erhalten eine kleine „Ausbildung“. Da wird geübt, was man wann und wie im Gottesdienst tut. Und natürlich gibt es auch wöchentliche Gruppenstunden, in denen zusammen über den Dienst und den Gottesdienst informiert, thematisch gearbeitet, gespielt und auch gegessen wird.

Kontakt:
Andrea Huber
Tel. 08252-81278

Sternsinger-Betreuungsteam

Ziel der Gruppe:
Betreuung der Sternsinger während
ihrer Sammelaktion.

Beschreibung:
Das oberste Ziel ist es mitzuwirken und Geld für notleidende Kinder zu sammeln. Darüber hinaus lernen sich unsere Ministranten viel besser untereinander kennen. Sie opfern Ihre Ferien und gehen 3 Tage in Mühlried, Königslachen, Ried und Högenau von Haus zu Haus.

Die Arbeit der Betreuerinnen beginnt mit der Einteilung der Ministranten in 4-5 Sternsinger Gruppen.
Die Jugendlichen werden Mittags versorgt und auch am Abend gibt es eine kleine Stärkung.
Um die ca. 25 Kinder satt zu bekommen gibt es viel zu tun, da alles frisch zubereitet wird.

Mitglieder:
Wir sind 4 Frauen, die die Kinder und Jugendlichen betreuen; und es sind jedes Jahr ca. 20-30 Ministranten die sich an der Spendensammlung beteiligen.

Veranstaltungen: 2 Gottesdienste und 3 Sammeltage

Anzahl Treffen: 1 x Vorbesprechung
1 x erste Ankleide Probe
3 x Kochen und Betreuung der Ministranten
1 x Aufräumen
1 x Nachbesprechung

Kontakt und weitere Infos auch über das Pfarrbüro.

Kontakt:
Helga & Melanie
Rothbauer
Tel. 08252-4965

Krankenkommunionhelfer/Innen

Ziel der Gruppe:
In einer kleinen Feier im Haus der älteren
oder kranken Mitchristen oder im Kranken-
haus wird gezeigt, dass auch sie zu unserer
Kirchengemeinde gehören und diese
Stärkung im Glauben erfahren dürfen.

Beschreibung:
Schon seit früher Zeit galt den Menschen die wegen ihres Alters oder einer Krankheit nicht an der gemeindlichen Eucharistiefeier teilnehmen können in besonderer Weise die Verbundenheit und Sorge, denn auch sie sind an den Tisch des Herrn geladen. Immer wieder erleben wir, dass sich unsere Kranken über die Möglichkeit der Krankenkommunion freuen.
Nach Anmeldung besuchen Pfarrer Robert Skrzypek und wir ehrenamtlichen Krankenkommunionhelfer/Innen, im monatlichen Wechsel, die Kranken in ihrem Haus oder ggf. im Krankenhaus.

Mitglieder: 2 Frauen und 3 Männer

Veranstaltungen: Je nach Anmeldungen und Absprachen

Neue Mitglieder:
Kontaktaufnahme über Pfarrer Robert Skrzypek.

Sonstiges:
Der Wunsch, die Krankenkommunion zu empfangen, sollte von dem Kranken selbst ausgehen. Wünschenswert ist es, dass Angehörige des Kranken den Hausgottesdienst mitfeiern. Bitte ermuntern Sie alte und kranke Angehörige, dieses Angebot
anzunehmen.

Kontakt:
Rudolf Ehrmann
Tel. 08252-5995